RLC Gesamtwertung 2019

(Thomas) Am Sonntag, dem 13. Oktober 2019 fand im Anschluss an den Pustertaler Herbstlauf in Leisach die Gesamtsiegerehrung des Raiffeisen Läufercups 2019 im Saal des Bundesrealgymnasiums in Lienz statt. Dabei wurde auf eine erfolgreiche Saison zurückgeblickt und die fleißigsten und erfolgreichtsten Läuferinnen und Läufer prämiert.

Anbei die Ergebnisliste (Link) (sobald eine PDF-Version verfügbar, wird diese hier angefügt):

Raiffeisen Läufercup - Wertungen (externer Link)

 

Heuer bestand der Raiffeisen Läufercup aus insgesamt 9 Rennen. Dabei fand ein Rennen in Südtriol statt: das Heimrennen in Oberwielenbach. Zwei Rennen gabs in Oberkärnten: Spittal an der Drau und Dellach im Gailtal. Die restlichen 6 Rennen fanden  allesamt in Osttirol statt: Thal/Assling, Dölsach, Lavant, Lienz, Abfaltersbach und Leisach. Das Rennen in Lienz fand auf der dortigen Leichtathletikbahn statt. Oberwielenbach war das Auftaktrennen und Leisach der Abschluss der Laufserie.

Neu war in dieser Saison, dass wieder zwei Streichresultate eingeführt wurden. Um in die Wertung zu kommen musste man bis zum letzten Rennen an mindestens vier Rennen teilgenommen haben, jedoch für die Mannschaftswertung zählt jeder Punkt, auch die Streichpunkte und von denen, die nur gelegentlich dabei waren. Erstmals erhielten heuer die besten 5 Mannschaften einen Preis.

Heuer kamen für den Sportverein Oberwielenbach 19 Läuferinnen und Läufer in die Gesamtwertung, wobei 4 Rennen benötigt wurden. Insgesamt waren 50 Läuferinnen und Läufer für Oberwielenbach bei zumindest einem Rennen mit dabei.  Dabei waren besonders viele Kinder dabei und mittlerweile sind auch die Erwachsene dabei, darunter viele Mamis und/oderTatis der Kinder. Aufgrund anderer Interessen fehlen zurzeit einige Jugendliche, doch vielleicht bekommen Einige in den nächsten Jahren wieder die Lust zum Laufen.Dennoch kann man zu recht behaupten, das Pusterer Laufmekka zu sein.

Mannschaftswertung:

In der Mannschaftswertung erreichte man heuer den 5. Platz. Vorne an der Spitze gabs einen Zweikampf zwischen Hochpustertal und Dölsach. Mit ein wenig Abstand folgten dann in relativ knappen Abständen Leisach, Thal-Assling und eben Oberwielenbach. Bei den Mannschaften war diese Saison eine relativ knappe Geschichte. Dabei kann man von einer großen Aufwertung des Raiffeisen Läufercups sprechen.

Platz

Verein

Punkte

Teilnehmer

1. Platz

LG Hochpustertal

17.073

71

2. Platz

SV Dölsach

15.182

88

3. Platz

Sportunion Leisach LA

9.280

37

4. Platz

Union Raika Compedal

8.378

44

5. Platz

ASV Oberwielenbach

8.140

50

6. Platz

Union Raika Lienz

6.317

23

7. Platz

Athletic Club 2000 Toblach

1.760

4

8. Platz

RC Figaro Sparkasse Lienz

1.202

3

9. Platz

Sportunion Lavant

1.167

16

10. Platz

Lauffreunde Sarntal/Raiffeisen

1.123

-

 

Einzelwertung:

In der Einzelwertung gingen insgesamt 7 Podestplätze auf das Konto des Sportvereins Oberwielenbach, darunter ein erster Platz, 4 zweite Plätze und 2 dritte Plätze. Zudem schafften weitere 4 Läuferinnen und Läufer den Sprung in die Top-Fünf und weitere 5 in die Top-Ten. Lois erreichte dabei das Punktemaximum von 900 Punkten (9 Rennen – 9 Siege). Aufgrund der Streichresultate zählen aber „nur“ 700 Punkte.

Erster Platz:

Name

Punkte

Kategorie

Burger Alois

700

M 70

 

Zweite Plätze:

Name

Punkte

Kategorie

Mayr Marie

530

W U12

Niederwolfsgruber Clemens

510

M U18

Kirchler Natalie

299

W 20

Niederlechner Thomas

530

M 20

 

Dritte Plätze:

Name

Punkte

Kategorie

Mayr Alexander

372

M U14

Elzenbaumer Lukas

255

M 20

 

Top-5-Plätze:

Platz

Name

Punkte

Kategorie

5. Platz

Mayr Markus

366

M U12

5. Platz

Auer Heidi

201

W 30

4. Platz

Obexer Veronika

350

W 40

4. Platz

Mair Emma

339

W 50

 

Top-Ten-Plätze:

Platz

Name

Punkte

Kategorie

9. Platz

Niederbacher Hannes

188

M U10

8. Platz

Plankensteiner Tobias

183

M U14

7. Platz

Sargant Petra

205

W 40

8. Platz

Wolfsgruber Gudrun

188

W 40

9. Platz

Schneider Rosa

130

W 40

 

Zu Beginn der Siegerehrung begrüßte der Cuporganisator Alfred Unterasinger alle anwesenden Personen, darunter die Ehrengäste sowie alle Läuferinnen und Läufer. Dabei konnte er von einer gelungenen Saison berichten. Er bedankte sich auch bei den Mitorganisatoren Klemens Kollreider und Veronika Obexer Elzenbaumer. Im Anschluss folgte zuerst die Siegerehrung der Bezirkswertung Osttirol ehe die große Gesamtsiegerehrung des Cups an der Reihe war.

Heuer bekam jeder der mindestens an 5 Rennen teilgenommen hat, ein kleines Treuegeschenk bei der Siegerehrung erreicht. Auch eine Tombola fand im Anschluss statt, wo immer ein Läufer/in gezogen wurde. Ein Dank gillt dabei den zahlreichen Sponsoren.

Zum Schluss wurde mustergültig noch die Tische und Stühle im Saal gemeinsam verräumt ehe man die Heimreise antrat.

Der Sportverein Oberwielenbach wünscht allen Läuferinnen und Läufer eine erholsame Winterpause und freut sich bereits auf die neue Laufsaison 2020 im neuen Jahrzehnt.

 

Abholung des Mannschaftspreises: Ein Kuchen wird wieder mit nach Hause genommen :-)

5 der 7 Stockelplätze für Oberwielenbach: Lois, Thomas, Marie, Lukas und Alexander. Nur Clemens und Natalie fehlen hier.

Marie als Zweite der Gesamtwertung in der W U12 auf dem Podest.

Alexander schafft als Dritter der Gesamtwertung bei den Buben unter 14 den Sprung aufs Stockerl.

Natalie schafft als Zweite in der Hauptklasse der Frauen den Sprung aufs Podest.

Zweiter und Dritter in der Allgemeinen Klasse der Herren: Thomas und Lukas.

Lois souverän und noch dazu als einzigster Wiolepocha auf dem obersten Treppchen der Gesamtsiegerehrung der M70.

Hannes gewinnt bei der Tombola einen großen Geschenkskorb: „Dou honne iotz amo ginui zi schnuaßn!“

„A Hetz muss a sein!“